Interessiert an mehr? Fragen Sie uns!

Warum uns wählen?

Qualität

Unsere Erfahrungen, Wissen und Geschäft fließen in unsere Produkte ein.

Schnelles reagieren

Wir reagieren schnell und professionell bei Angeboten und Aufträgen.

Anpassungsfähigkeit

Wir passen uns den Wünschen unserer Kunden an - auch außerhalb der Komfortzone.

Im Schritt mit der Zeit

Mit der technologischen Modernisierung tun wir Gutes für Menschen und Umwelt.

Verarbeitung

  • Glasarten

    • Transparentes oder Floatglas
    • Weißglas (optiwhite, diamand glass, low-iron glass, clervision glass, extraclear glass) ohne glastypischen Grünstich
    • VSG – Verbundsicherheitsglas
    • Farbiges Glas – braun, grün, grau toniert (PARSOL brown, green, grey, darkgrey)
    • Ornamentglas
    • Satiniertes Glas
    • Antireflexglas
    • Spezialglas
    • Spiegel
    • VSG-Glas und Spiegel in Weißglas-Variante

  • Glaslackierung

    Lackiertes bzw. bemaltes Glas spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Gestaltung des Inneren von Gebäuden, Wohnungen und Ausstattung. Es wird auch in Glasschirmen, Lampen usw. verwendet. Die Gläser sind mit Wasser- oder Keramikfarben bemalt.

    Wasserfarben können alle Farbtöne gemäß RAL- und NCS-Farbskala erzielen. Das Glas wird nach  Bearbeitung und Vorspannen in kaltem Zustand gestrichen.

    Keramikfarben erzielen eine hohe Haltbarkeit, mechanische Beständigkeit gegenüber lackierten Oberflächen und Temperaturbeständigkeit. Die Farbe wird vor dem Vorspannen auf Glas aufgetragen. Sie wird durch Sprühen mit einer Pistole, Siebdruck oder Walzen aufgetragen. Nach dem Auftragen wird die Farbe getrocknet und in einem Tunnelofen stabilisiert. Während des Vorspannvorgangs bei 640° C wird die Farbe auf die Oberfläche des Glases gebrannt. Dieser Vorgang wird auch als Glasemaillierung bezeichnet.

  • Glasvorspannung

    Um Glas als Träger-, Baustoff- oder Einrichtungsgelement verwenden zu können, wird vorgespanntes Glas gewählt. Es wird für Glasgeländer, Treppen, Trennwände, Glastüren, Vordächer, Vitrinen, Regale und dergleichen verwendet.

    Wenn man stärkeres und sichereres Glas braucht, wird es thermisch vorgespannt. Nach dem Verfahren wird seine Festigkeit vervierfacht, seine Temperaturbeständigkeit bis zu 120° C, seine Schlag- und Biegefestigkeit deutlich erhöht. Wenn es zerbricht, entstehen kleinere feine Bruchstücke wie Körner. Wenn jedoch durch den Laminierprozess mehrere vorgespannte Gläser miteinander verbunden werden, entstehen VSG-Gläser, die hohen Belastungen und Witterungseinflüssen standhalten und aufgrund ihrer Transparenz und Haltbarkeit ein immer beliebteres Baumaterial sind.

  • Laminieren

    Verbundglas entsteht durch das Laminieren von Glas. Dabei verwendet man mindestens zwei Glasscheiben, die man mit einer Zwischenschicht aus Kunststoff oder Verbundfolie verklebt. Das Glas erhält dadurch einen effektiven Splitterschutz. Dies ist besonders wichtig für Glasgeländer, Vordächer, begehbares, einbruch- und kugelsicheres Glas.

    Zu laminiertem Verbundgläsern gehören:
    • Sicherheitsglas

    • Schallschutzglas
      • begehbares Glas (Treppen, Podeste)
      • Glas für Vordächer und Geländer und
      • kugelsicheres Glas.

    Beim Schallschutzglas handelt es sich um eine besondere Art von Isolierglas, welche die Schalldämmung zum Ziel hat. Mit der richtigen Verglasung (2-fachen oder 3-fachen) kann der Geräuschpegel im gesamten Haus merklich reduziert werden.

    Für begehbares Glas verwendet man normalerweise ein vorgespanntes Glas mit Dicke von 6 mm für die oberste Schicht, gefolgt von 2 oder mehr Schichten aus 8 oder 10 mm dickem Glas (abhängig von den vorgesehenen Lasten, Öffnungsabmessungen und Montagemethoden).

    Bei kugelsicheren Verglasungen werden 3, 4 oder mehr Glasschichten miteinander verbunden, um die entsprechende kugelsichere Qualität zu erzielen.

    Die maximalen Abmessungen des von uns angebotenen Verbundglases betragen 1800 × 3000 mm.

  • Sandstrahlen

    Das Sandstrahlen des Glases erzeugt sanfte Linien und Muster, schattiert die Oberfläche und streut Licht. Für Sandstrahlmuster, -motive und -symbole verfügen wir über einen Katalog mit über 1500 Motiven, die vom Computer auf eine spezielle Folie übertragen werden. Wir können den Positiv, Negativ oder ein beliebiges Motiv nach Ihrer Wahl sandstrahlen, das im Vektorformat (.dwg- oder .cdr-Format) vorliegen muss.

    Mit einem modernen automatischen Sandstrahlgerät kann das Glas gleichmäßig über die gesamte Oberfläche gesandstrahlt werden. Durch unterschiedliche Sandstrahltiefen und -Strukturen wird ein faszinierender 3D-Effekt erreicht, was dem Motiv einen besonderen Charme verleiht.

    Gesandstrahltes Glas kann nach dem Verfahren mit einer speziellen Schutzbeschichtung überzogen werden, um zu verhindern, dass die Oberfläche empfindlich auf Reinigung reagiert.

  • UV-Glasverklebung

    Die UV-Glasklebetechnik hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und ist eine moderne Art der Glasverbindung. Dabei verbinden wir Gläser mit UV-Kleber. Das ist ein Polymerklebstoff, der sich auf Basis von UV-Licht verfestigt und vollständig transparent wird.

    Dieses Verfahren wird für Glaskubus, -Vitrinen und auch zum Verbinden von Metall- und Glasoberflächen verwendet. Einschichtiges oder laminiertes Glas kann verbunden werden. Für eine sehr hohe Festigkeit der Verbindungen verwenden wir ein pyrolytisches UV-Verbindungsverfahren.